Eines war die Hochzeit von Julia & Stefan ganz bestimmt nicht – gewöhnlich. Dafür ausgesprochen persönlich und sehr entspannt. Die beiden feierten im ganz engen Kreis nur mit Ihren Eltern, Stefans‘ Bruder und seiner Frau. Da fühlte es sich umso mehr wie eine kleine Ehre an, diesen besonderen Tag der beiden zu begleiten. Auch für die Planung und Vorbereitung Ihres Hochzeitstages hatten sich Julia & Stefan professionelle Unterstützung geholt. Hochzeitsplanerin Kristin von festlicher steckte sehr viel Liebe darin, den Tag genau nach den Wünschen von Julia & Stefan zu gestalten.
Nachdem die beiden schon 11 Jahre glückliche Beziehung miteinander erlebt hatten, sollte ihre Hochzeit etwas ganz Besonderes werden und vor allem sehr entspannt. Nach der Trauung im Schloss Thammenhain gab es bei hochsommerlichen Temperaturen ein gemütliches Picknick im Schatten des Laubengangs. Während die Gäste danach eine Schlossführung vom Schlossherrn persönlich erhielten, hatten Julia, Stefan und ich Zeit für einen entspannten Spaziergang auf dem Schlossgelände. Die beiden konnten die Kamera vergessen und einfach ganz sie selbst sein. Es folgten ein schönes Kaffeetrinken mit einer etwas anderen Hochzeitstorte in Form von süßen Cupcakes – alles getreu dem Farbthema lila und grün.
Das Highlight für mein Fotografinnen-Herz bildete der Festsaal, den Birgit Steinhage von Saltoflorale in ein floristisches Kunstwerk verwandelt hatte. In stundenlanger Arbeit zauberte Sie eine 6 Meter (!) lange Girlande über den Festtisch, kreierte liebevolle, kleine Ensembles und ließ kunstvoll Blumen von den Kronleuchtern schweben. Kristin hatte noch einmal selbst Hand angelegt, um den Festtisch stilvoll zu decken. Als krönenden Abschluss ließen Julia & Stefan Ihren Hochzeitstag nur mit Ihren Liebsten bei einem 3-Gänge-Menü ausklingen.